CC Freunde aktiv RSS Feed abonieren 308 cc 307 cc 207 cc 206 cc ccfreunde.de Disclaimer Impressum Nutzungsbedingungen Forum Portal

Zurück   CC Freunde Forum > Peugeot 307cc > 307cc - Allgemein

307cc - Allgemein Public Discussion rund um den 307cc

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.03.2005, 16:25
Thorgrim
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Ich höre noch die Worte meiner Frau: "Kauf kein Auto, das die Nr. 1 einer Modellreihe ist!"

31 tausend Kilometer und nun muss das Automatikgetriebe gewechselt werden. Das Getriebe hat angeblich einen Konstruktionsfehler (Undicht und zieht Wasser... dadurch Korrosion). In zwei Wochen ist die OP angesetzt... sofern es nicht so geht wie mit dem Lederbezug des Fahrersitzes (Nähfehler)... auf den habe ich von Oktober 04 bis gestern gewartet.
Ach ja... Als sie den Sitzbezug wechselten, haben sie dann auch gleich die Hydrostößel der Ventile ausgetauscht.
Als ich ihn nämlich von der Werksatt zurückbekam (Getriebeprobleme und angeblich behoben), sprang der Motor morgens auf einmal nicht mehr ohne weiteres an.

Tja und die Story mit den RT3 ist aus meiner Sicht einfach nur eine Unverschämtheit!

Das ding ist ja nicht gerade billig... nicht mal im Vergleich mit anderen Produkten dieser Art.
Zunächst habe ich es über die Werkstatt versucht, aber es stellte sich schnell heraus, dass es ein Problem der mangelhaften Programmierkünste der Herstellerfirma handelte. Was soll da die Werkstatt machen!?
Also wendete ich mich an Peugeot in Saarbrücken.

Ich schrieb:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe ein Problem mit dem Navigationssystem RT3.
Das System hat sein ich das Fahrzeug ausgeliefert bekommen habe nicht ein einziges Mals mangelfrei funktioniert.
Es wurde mehrfach getauscht und nachdem nun die neueste Software aufgespielt wurde, besteht eine Fehlfunktion in der Abdimmung des Displays.
Untersuchungen bei vergleichbaren bzw baugleichen Systemen haben ergeben, dass diese Fehler überall vorhanden sind.
Ein technischer Berater, der den Fehler am Mittwoch, den 02.02.05 beim Autohaus Roth begutachtet hat, stellte fest, dass dieser Mangel auf die Programmierung des RT3 zurückzuführen sei, und von Peugeot nicht zu beheben sei.

Der Fehler macht sich wie folgt bemerkbar:

Wird das Licht eingeschaltet, so regelt das Display zunächst die Helligkeit wie vorgesehen herunter. Wenige Sekunden später wird die Helligkeit bis zur höchsten Stufe heraufgeregelt. Manuelles Regeln mit dem Einstellungsmenü ist nicht möglich, da das Gerät auf Änderungen der Regler nicht reagiert. Nach 10 bis 15 Minuten wird das Display wieder auf die dunklere und richtige Einstellung geregelt.

Dies ist aus meiner Sicht ein verkehrsgefährdender Fehler, da die Helligkeit bei Nacht oder Dämmerung erheblich die Sicht durch Blenden behindert.

Mir ist klar, dass Peugeot als Unternehmen von der Zulieferfirma abhängig ist, jedoch ist für mich Peugeot der Vertragspartner und nicht der Hehrsteller des RT3.
Ich denke, dass ich reichlich Geduld bewiesen habe, aber einmal muss es auch gut sein.
Ich habe für diese Gerät einen Aufpreis von ca 2500 € gezahlt, und denke, dass ich erwarten darf, innerhalb von 11 Monaten ein einwandfreies Gerät zu erhalten.
Die lapidare Aussage des technischen Beraters, der nach Aussage vom Autohaus Roth gesagt hat, da könne man nichts machen, stellt mich in keiner Weise zufrieden.

Ich erwarte von Peugeot eine Lösung in diesem Problem!

Mit freundlichen Grüßen


Ok... nach einigen Wochen bekam ich folgende Antwort:

Sehr geehrter Herr xxx,

vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir bedauern, dass Sie am Navigationssystem
in Ihrem Peugeot 307 CC einen Grund zur Beanstandung sehen.

Im Gespräch mit Herrn Roth im gleichnamigen Autohaus in Offenburg
bestätigte er uns, dass die beschriebene Funktion auch bei einem
Vergleichsfahrzeug vorhanden war. Dies entspricht zur Zeit dem Stand der
Serie und kann unsererseits nicht geändert werden. Aus diesem Grund bitten
wir Sie um Verständnis für die vor Ort getroffene Aussage. Ob ein
künftiges Update der Betriebssoftware diese Funktion ändert, können wir
zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht bestätigen.

Vielen Dank, Herr xxx, dass Sie uns eine Gelegenheit zur
Stellungnahme gegeben haben.

Mit freundlichen Grüßen


Da geht einem doch die Hutschnur hoch, oder? Stand der Technik!!? Geht es noch!?
Also antwortete ich...

Sehr geehrter Herr xxx,

die Aussage, dass meine Software in ihrer Funktion zur Zeit dem Stand der
Serie entspricht, ist für mich in keiner Weise ausreichend!
Als ich das Fahrzeug von Peugeot ausgeliefert bekam, entsprach es dem Stand der
Serie, dass sich das System bei der synthetischen Sprachausgabe aufhing und neu gestartet werden musste. Nach einem Softwareupdate entsprach es dann dem Stand der Serie, mich bei jeder größeren Ausfahrt, Autobahndreieck oder –kreuz herauszunavigieren, über den Ausweichstreifen wieder auf die Autobahn zu führen.
Vielleicht sollte Peugeot sich mal über den "Stand der Serie" Gedanken machen, bevor sie ein Produkt an den Kunden ausliefert!! Vielleicht wäre es hilfreich, wenn sie Komponenten verarbeiten, die vom Grundsatz Mängelfrei sind!
Sicher kann es immer mal passieren, das ein Gerät defekt ist, aber das ist ja offensichtlich hier nicht der Fall.
Peugeot hat sich in diesem Fall mit einem Stand der Serie zufriedengegeben (und tut es immer noch), der allgemein einen Mangel beinhaltet.
Und dann dem Kunden noch einreden zu wollen, was er sich denn überhaupt aufrege, alle anderen müssen ja auch damit leben, grenzt schon an Zynismus!

Scheinbar ist die Microsoft-Mentalität mittlerweile gang und gebe. Ein Produkt wird ausgeliefert und der Kunde wird sich dann schon melden, wenn er eine Fehler findet.
Auf diese Weise kann man Entwicklungskosten auch niedrig halten.
Allerdings bin ich nicht bereit dies weiter hinzunehmen!

Fakt ist, dass vor dem letzten Softwareupdate die Helligkeitssteuerung einwandfrei funktionierte.
Ich habe Peugeot nicht um das neue "Feature" gebeten und wurde auch darüber nicht in Kenntnis gesetzt, bevor mir die Software installiert wurde,
Aus meiner Sicht liegt es an Peugeot diesen Mangel zu beseitigen oder den Urzustand wieder herzustellen.
Peugeot verlangte von mir auch den vollen Kaufpreis und gibt sich nicht mit "mangelhaften" 1500 € für das Gerät zufrieden

Ich möchte es mal mit dem Kauf eines Fernsehers vergleichen.
Wenn Sie sich eine Fernsehgerät für 2500 € kaufen und zu Beginn "friert" bei den Nachrichten jedes Mal das Bild ein, nach dem nächsten "Softwareupdate" funktioniert das, aber immer wenn ein größerer Film läuft schaltet das Gerät um, nur um einige Minuten später wieder den Film zu zeigen, und wenn dann nach einem weiteren Softwareupdate nun auch dieser Mangel beseitigt ist, das Gerät aber nun die ersten 10 Minuten auf voller Helligkeit läuft und sich auch nicht regeln lässt... was würden Sie privat tun!?
Ich nehme mal an, sie würden es dem Hersteller um die virtuellen Ohren hauen.

Ich habe bei Peugeot für einen Aufpreis von 2500 € ein Navigationssystem erstanden, dass nunmehr seit einem Jahr seinen Dienst nicht mängelfrei versieht.
Sie haben es in dieser Zeit nicht geschafft den/die Mängel zu beseitigen.
Machen Sie mir einen Lösungsvorschlag.

Mit freundlichem Gruß


Kurze Zeit später kam dies:

Sehr geehrter Herr xxx,

vielen Dank für Ihre erneute E-Mail. Es tut uns Leid, dass unsere
Argumentation Ihrer Erwartung nicht entspricht.

Bei dem Gerät liegt wegen der Beleuchtungsdauer kein Mangel in diesem
Sinne vor. Es handelt sich um eine Gegebenheit, für die zur Zeit keine
Software-Aktualisierung vorgesehen ist. Daher können wir an dieser
Situation leider nichts ändern und bedauern, dass Sie mit dieser
Eigenschaft des Gerätes nicht zufrieden sind.

Vor dem Hintergrund können wir die bisher getroffenen Aussagen nur
bestätigen.

Mit freundlichen Grüßen



Eigenschaft des Gerätes... das ist doch der Gipfel des Zynismus!
Das ist DIE Antwort von Microsoft...

That s isn t a bug, it is a feature!

Also ist eine fehlerhafte Programmierung aus Sicht von Peugeot kein Mangel!
Ich werde wohl entweder einen Rechtsanwalt einschalten müssen oder es hinnehmen... letzteres missfällt mir total!

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.03.2005, 16:55
Benutzerbild von Simone :-)
Simone :-) Simone :-) ist offline
Schlaglochbremser
 
Modell: 307cc 135
Baujahr: 2004
Farbe: Schwarz
 
Registriert seit: 08.2004
Ort: Oberhausen
Beiträge: 90
Hallo Thorgrim,

ersteinmal :i_respekt: für Deinen Schriftwechsel mit Peugeot.
Du hast mir zum Teil aus der Seele gesprochen. Zwar habe ich nicht das von Dir erwähnte Problem bzg. der Helligkeit, jedoch bin ich mit dem RT3 mehr als unzufrieden.
Die weibliche wie auch die männliche Stimme regt mich so auf, das ich ohne Navi fahre und deshalb auch nie dort ankomme wo ich denn hin wollte. Zudem ist es meiner Meinung nach ein Unverschämtheit ein Navi für diesen Preis ohne dynamische Routenführung anzubieten. (Siehe hier mal die Navi´s von Becker). Jedesmal stehe ich im Stau.
Und wenn ich dann irgendwo runterfahre weiß ich halt nicht mehr wo ich lang muß. Ich dachte dafür hat man ein Navi!

............und und und. Ich höre jetzt lieber auf, sonst rege ich mich zu sehr auf.

Für mich der größte Fehlkauf überhaupt an dem Wagen!!!!!

Gruß
Simone :-)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.03.2005, 17:16
Benutzerbild von AIR-FRANCE PEPPI
AIR-FRANCE PEPPI AIR-FRANCE PEPPI ist offline
Ehrenmitglied
 
Modell: 307cc HDi FAP 135 JBL
Baujahr: 2007
Farbe: Nacht Schwarz
 

-[Holland]- 09 - BV - B
Registriert seit: 03.2004
Ort: Soest
Beiträge: 3.590
:i_respekt: vor soviel Gelassenheit!!! Mir geht es auch immer so-viel zu freundlich zu sein :biggrin: -Aber die die einen Aufstand machen ...denen wird geholfen :d_gutefrage:
Wie auch immer...Beileid und Glück auf Besserung!!!

Ich muß zum Navi leider auch sagen das es das letzte Extra wäre welches ich beim Neukauf mitbestellen würde :augenroll: Zu solch einem Preis bekommt man wirklich bessere Systeme...

Aber die Wichtigkeit eines Extras sollte jedem selbst obliegen :d_zwinker:

Meine Routenfürung im Handy ist genauso Leistungsfähig wie die Originallösung!! Wie gesagt jedem das Seine :biggrin:

Grüsse

:j_france: Peppi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.03.2005, 01:13
Benutzerbild von Nasenbaer
Nasenbaer Nasenbaer ist offline
Sitzheizungswärmer
 
Modell: hatte einen 307cc
Baujahr: 2004
Farbe: Stahl Grau
 
Registriert seit: 12.2004
Ort: Berlin / Źary / München
Beiträge: 281
Hallo Thorgrim,
Dein Zorn ist absolut nachvollziehbar. So geht man nicht mit Kunden um, und wie Du selber sagst: Du hast ja auch dafür bezahlt, und eben NICHT mit Falschgeld. Inhaltlich geb ich Dir 100%ig recht, nur befürchte ich, daß der kleine Thorgrim mit Hilfe des schlechten Händler-Interfaces den großen PSA-Konzern in keinster Weise dazu bringen wird, irgendwas zu tun. Peugeot hat da anscheinend nen Fehler drin, den sie nicht selber zu verantworten haben, aber auch nicht beheben können (bzw. es ist zu teuer). Diesen Sachverhalt werden sie natürlich nie zugeben (Stichwort "It s a feature"), also kannst Du aller Frustration zum Trotz diesen Weg getrost erden.
Eine Wandlung kostet durch den Wertverlust viel Geld, insofern würde ich Dir empfehlen, an genau DER Stelle eine Kompensation anzustreben, an der Du eine Chance hast: bei Deinem Händler. Er kann zwar nix dafür, aber er ist Dein direkter Vertrags- und Ansprechpartner und hat einen gewissen Ermessensspielraum. Mach ihm die Hölle heiß, droh ihm mit Rechtsanwalt und Wandlung, Wechsel von Werkstatt und ggf. Automarke, und versuch in irgend einer Form Geld oder geldwerte Leistungen rauszubekommen, mit denen Du was anfangen kannst - soll heißen, wenn Du meinst, das Dein Navi wegen Fehlfunktion 1000 Euro weniger wert ist, lass Dir auf Kosten des Händlers das Ding rauswerfen und zB ein Becker reinschrauben, oder quatsch ihm die nächsten 2 Kundendienste und einen Satz Winterreifen ab. Richtig, das ist dem Händler gegenüber nicht fair, aber schließlich ist es Dein Geld. Und anschließend wechselst Du die Werkstatt (sonst zahlst Du den Betrag scheibchenweise ohne Möglichkeit der Einflußnahme zurück).
Wenn Dich Dein mittelbarer Vertragspartner ungerecht behandelt, bleibt Dir wegen des Verhandlungsnachteils nichts anderes übrig, als Dich an Deinem unmittelbaren Vertragspartner schadlos zu halten.
Viel Erfolg!
Ralph
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.03.2005, 01:49
Benutzerbild von 307CC-Fan
307CC-Fan 307CC-Fan ist offline
Geschwindigkeitseinhalter
 
Modell: 308cc THP 200 Allure
Baujahr: 2013
Farbe: Rubi Rot
 

Friedberg / Hessen -[Deutschland]- FB Friedberg / Hessen -[Deutschland]- CC 3 0 8
Registriert seit: 11.2004
Ort: Bad Vilbel
Beiträge: 1.772
Ich denke, wenn ein Gerät eine Funktion, die es einmal einwandfrei hatte, nach einem Verbesserungsversuch, wie es ein Softwareupdate darstellt, plötzlich nicht mehr hat, und dies tatsächlich nicht dem technischen Fortschritt dient, dann handelt es sich eindeutig um einen Sachmangel, den man auch geltend machen kann.

Eine Wandlung kannst Du natürlich nur für die gesamte Kaufsache, also das Fahrzeug insgesamt, geltend machen. Aber es gibt ja noch einen zweiten juristischen Begriff, der im Zusammenhang mit Sachmängeln im Zivilrecht wesentlich ist, der hier im Forum neben der häufig auftauchenden Wandlung aber nie genannt wird, nämlich die Minderung.
Danach gilt nach §441 Abs. 3 BGB: "Bei der Minderung ist der Kaufpreis in dem Verhältnis herabzusetzen, in welchem zur Zeit des Vertragsschlusses der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden haben würde. Die Minderung ist, soweit erforderlich, durch Schätzung zu ermitteln."

Du könntest also versuchen, auf entsprechende Rückerstattung eines Teils Deines Kaufpreises beim Händler zu plädieren, um Dir damit ggf. ein anderes Gerät zu finanzieren und bist in Bezug auf den Betragshöhe mit Sicherheit nicht auf die reine Kulanz Deines Händlers angewiesen.

Grüße
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.03.2005, 02:13
Benutzerbild von Nasenbaer
Nasenbaer Nasenbaer ist offline
Sitzheizungswärmer
 
Modell: hatte einen 307cc
Baujahr: 2004
Farbe: Stahl Grau
 
Registriert seit: 12.2004
Ort: Berlin / Źary / München
Beiträge: 281
Hi cc-Fan,
im Prinzip hab ich genau das gemeint, nur halt angewandt auf die Möglichkeiten, die ein Vertragshändler hat: gegenüber dem Hersteller kann der Händler auch nicht viel vermelden, aber einige Leistungen kann er für lau erbringen, aber dem Hersteller in vollem Umfang weiterbelasten bzw. vergüten lassen. Bares wird er wohl nie rausrücken, vielleicht aber vernünftige Preise machen. Da kann man ansetzen.
Gute Nacht!
Ralph
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.03.2005, 08:12
Thorgrim
Gast
 
 
Beiträge: n/a
es gibt noch eine Möglichkeit... ich werde mal versuchen mit den einschlägigen Zeitschriften Kontakt aufnehmen... da gibt es doch Rubriken, die dolche Fälle publik machen und evtl. sogar helfen.

Ich denke, Solche Konzerne fürchten einen Imageverlust mehr als der Teufel das Weihwasser.
Vielleicht ist ja mein Fall spektakulär genug, um mal beleuchtet zu werden.
Ein Versuch ist es wert, oder was meint ihr?

Ach ja... ich hab mir wieder meine original 16" Felgen für den Sommer montieren lassen ... und siehe da, zwischen 110 und140 schüttelt es mir wieder die Uhr von Handgelenk!

Eines steht für mich fest... wenn in zwei Wochen das Getriebe eingebeut wird, brauchen sie mir den Wagen mit diesem "Feature" gar nicht wieder zurückgeben!!!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.03.2005, 08:15
Benutzerbild von Werner
Werner Werner ist offline
Ehrenmitglied
 
Modell: hatte einen 206cc
Baujahr: 2004
Farbe: Chronos Silber
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Rheinhessen
Beiträge: 983
Hi,

also ich würde mich auch nicht so lapidar abspeisen lassen.
Rechtsanwalt einschalten, Navi wandeln, und was anständiges kaufen. Und von dem gesparten Geld kannst du eine zeitlang tanken.

Ein guter Rechtsanwalt kann da einiges machen. Nur nicht ins Bockshorn jagen lassen, von denen meiner Meinung nach unverschämten Reaktionen seiten PUG.

Bin ich froh, dass ich von Anfang an, keine PUG-Radio gekauft habe.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.03.2005, 10:22
Benutzerbild von 307CC-Fan
307CC-Fan 307CC-Fan ist offline
Geschwindigkeitseinhalter
 
Modell: 308cc THP 200 Allure
Baujahr: 2013
Farbe: Rubi Rot
 

Friedberg / Hessen -[Deutschland]- FB Friedberg / Hessen -[Deutschland]- CC 3 0 8
Registriert seit: 11.2004
Ort: Bad Vilbel
Beiträge: 1.772
Zitat:
Original von Nasenbaer:
...
gegenüber dem Hersteller kann der Händler auch nicht viel vermelden, aber einige Leistungen kann er für lau erbringen, aber dem Hersteller in vollem Umfang weiterbelasten bzw. vergüten lassen. Bares wird er wohl nie rausrücken, vielleicht aber vernünftige Preise machen.
...
Der Vertragspartner von jedem Autokäufer ist aber der Händler, nicht der Hersteller. Damit muß der Händler und nicht der Hersteller für Sachmängel gegenüber den Kunden haften. Er kann (und wird) dann natürlich versuchen, sich den Schaden von PUG ersetzen zu lassen. Aber man sollte sich durch Äußerungen des Händlers in der Art "das kann ich bei Peugeot nicht durchsetzen" nicht einschüchtern lassen; das ist ein internes Problem des Händlers und sollte einem egal sein; man muß nur vehement auf sein Recht bestehen. Letztlich muß er bei der Kaufpreisminderung auch bar auszahlen, wenn man darauf besteht.

Zitat:
Original von werner2:
...
Rechtsanwalt einschalten, Navi wandeln, und was anständiges kaufen.
Das geht ja gerade nicht. Wandeln kann man nur den gesamten Kaufvertrag, also das Fahrzeug komplett. Einzelne Teile davon kann man nicht herausnehmen, bei Sachmängeln daran bleibt eben nur die Kaufpreisminderung, wie ich es im Thread weiter oben schon angesprochen hatte.

Grüße
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.03.2005, 14:55
Benutzerbild von Kellerkind
Kellerkind Kellerkind ist offline
Ehrenmitglied
 
Modell: hatte einen 307cc
Baujahr: 2004
Farbe: Nacht Schwarz
 
Registriert seit: 04.2004
Ort: München
Beiträge: 3.149
@307CC-Fan

Richtig, man kann nur den ganzen Wagen wandeln ABER man kann 2x nachbessern lassen (§440 Satz 2 BGB) und dem Autohaus dann die Pistole auf die Brust setzen!
Der Sachmangel des Navis entspricht doch geradezu Lehrbuchhaft der Definition in §434 Abs. 1 Nr. 2 BGB ("Beschaffenheit...die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Käufer nach der Art der Sache erwarten kann.").

Ich persönlich würde dem Autohaus nach 2 maliger Nachbesserung die Wahl stellen nach Ausbau des Nav und Kaufpreisrückerstattung oder Wandlnung oder (aber nur evtl.) nach Kaufpreisminderung (§441 Abs. 1 & evtl. i.V.m. Abs.4 BGB).


MlG

Kellerkind
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 18.03.2005, 15:13
Benutzerbild von Digiminox
Digiminox Digiminox ist offline
ESP-Elchtester
 
Modell: hatte einen 307cc
Baujahr: 2012
Farbe: Poseidon Blau
 
Registriert seit: 08.2004
Ort: Bruchhausen
Beiträge: 1.015
Hi,

ich hatte das Glück vor dem Kauf meines 307CC zwei 307CC mit Navi für mehrere Tage Probe zu fahren. Beide Navis waren nicht in Ordnung. Fehler über Fehler, zusätzlich keine dynamische Routenführung. Deshalb habe ich mir das Geld gespart und habe mir stattdessen einen vernünftigen PDA mit Navi gekauft. Zusätzlich habe ich mir ein vernünftiges Einbauset von Brodit gekauft, damit das Gerät tadellos im Armaturenbrett integriert ist.
Fazit: 2.000€ gespart und klappt wunderbar. Außerdem kann ich dieses Navi auch in Leihwagen, am Motorrad etc. benutzen.
Später habe ich ein paar 407er gefahren - auch mit dem RT3 und auch nur mit Problemen. Das hat meine Entscheidung nochmals bestätigt.

Viele Grüße

Dirk
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.03.2005, 19:15
Thorgrim
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Leute... ich kann es kaum fassen!
Heute morgen gab ich meinen CC in die Werkstatt und heut abend bekam ich ihn zurück und das Flattern der Lenkung war weg!

Nicht etwa gemindert oder durch einen anderen Fehler ersetzt (scheint eine Lieblingsbeschäftigung der Werkstätten zu sein *zwinker*), sondern einfach entfernt!

Es scheint noch Hoffnung zu geben!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.03.2005, 01:09
Benutzerbild von Nasenbaer
Nasenbaer Nasenbaer ist offline
Sitzheizungswärmer
 
Modell: hatte einen 307cc
Baujahr: 2004
Farbe: Stahl Grau
 
Registriert seit: 12.2004
Ort: Berlin / Źary / München
Beiträge: 281
Aha, ich seh schon, wie sich das verhält!
Thorgrim, Gratulation zu Deinem fehlerfreien Auto (was war denn jetzt die Ursache?), aber nimm bittschön Dein Flattern wieder an Dich, seit heut isses nämlich bei mir!!!
Na ja, mal kurz auf der Landstraße bei etwa 110 aufgetreten (erstmalig), könnt auch die Kombination aus Reifen, Fahrbahn, Geschwindigkeit und Dach offen gewesen sein. Muß ich eine Weile beobachten.
Aber ich hatte heut noch einen 2. Fehler: An der Ampel gestanden und irgendwas gelesen, im Augenwinkel nen Lichtreflex gesehen, losgefahren und sofort festgestellt: Halt, ist ja noch gar nicht grün! - und auf Bremse und Kupplung gesprungen... Überraschung! ruckel-ruckel-stotter-ruckel, dann stand ich wieder. Klang verdammt nach ABS gemeinsam mit der Motorsteuerung...
Halt Dir die Daumen!
Schönen Gruß
Ralph
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.03.2005, 08:34
Thorgrim
Gast
 
 
Beiträge: n/a
Also... fehlerfrei ist er noch nicht, aber etwas fehlerfreier *zwinker*

Ich hatte meiner Werkstatt letzten Herbst von einem Post hier berichtet. Darin wurde von einer Schraube berichtet, die, bei Drehung in die richtige Richtung, das Flattern beseitigt.
Dann kam der Winter und die Stahlfelgen und das Flattern war soweit reduziert, dass ich auf eine weitere Überprüfung verzichtete.
Vor einer Woche kamen wieder die Aluräder drauf ud das Flattern war wieder da... schlimmer als je zuvor!
Mittlerweile hatte wohl auch Peugeot regiert und der Werkstatt eine Antwort zu der ominösen Schraube gegeben.
Jedenfalls sagte mir meine Werkstatt, dass alle vier Räder nochmals feinausgewuchtet worden seien und an der Schraube geschraubt wurde *schmunzel*... und siehe da... er gleitet wie auf Schienen.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.03.2005, 08:34
Thorgrim
Gast
 
 
Beiträge: n/a
ups... das war doppelt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
ccfreunde.de 2000-2017